Startseite EU-Führerscheingesetz 2013

EU-Führerscheingesetz 2013

verfaßt am 6. Februar 2013 von Thomas Etzlstorfer

Mit 19. Jänner 2013 treten die neuen EU-Führerscheinrichtlinien und damit auch einige Änderungen für angehende Moped- und Motorrad-Lenker in Kraft.

Unter anderem ist es nun durch Erwerb eines Führerscheins der Klasse A1 bereits ab 16 Jahren erlaubt ein Motorrad mit 125ccm Hubraum zu lenken!

In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Neuerungen in Kürze für Sie zusammengefaßt.

Klasse AM - Moped und Mopedauto

Die neuen EU-Führerscheinklassen
Führerscheinklassen

Der bisherige Mopedausweis wird nun vom Mopedführerschein der Klasse AM abgelöst. An der Ausbildung und der Prüfung ändert sie dadurch allerdings nichts. Auch das Mindestalter von 15 Jahren und die erlaubten Fahrzeugtypen (Mopeds und Mopedautos bis 45km/h) werden beibehalten.

Wer bereits einen Mopedausweis besitzt kann diesen auf einen Mopedführerschein umtauschen, da der grüne Ausweis künftig nur noch in Österreich gültig ist.

Weitere Informationen zum Mopedführerschein finden Sie in unserem Artikel "Mopedfahren nur mit Führerschein".

Klasse A1 - Motorrad bis 15 PS

Neu hinzugekommen ist nun die Führerscheinklasse A1. Diese berechtigt zum Lenken eines Motorrades bis 125ccm Hubraum und einer Leistung von maximal 15 PS (11 kW).

Die Ausbildung darf schon ein halbes Jahr vor dem 16 Lebensjahr begonnen und mit dem 16. Geburtstag durch eine Prüfung abgeschlossen werden.

Ebenfalls möglich ist eine Kombination der Ausbildung zum A1 mit der zum L17-Autoführerschein: Die theoretische Prüfung wird dann für beide Klassen zusammen abgelegt. Die praktische Prüfung für A1 kann mit dem 16. Lebenjahr, die für L17 mit dem 17. Lebensjahr absolviert werden.

Klasse A2 - Motorrad bis 48 PS

Nach zwei Jahren, ab dem 18. Lebensjahr, können dann A1-Fahrer durch absolvieren einer praktischen Prüfung oder durch 7 Stunden Fahrtraining einen Führerschein der Klasse A2 erwerben. Dieser berechtigt dann zum Lenken eines Motorrades mit mehr als 125 ccm Hubraum und einer maximalen Leistung von 48 PS (35 kW).

Ein Direkteinstieg (also ohne zuvor den A1-Schein zu besitzen) ist ebenfalls ab dem 18. Geburtstag möglich: Besitzer eines B-Scheins benötigen dazu 8 Theorie und 12 Fahrstunden. Ohne B-Schein müssen 34 Theorie und 12 Fahrstunden absolviert werden. In beiden Fällen muß eine theoretische und ein praktische Prüfung abgelegt werden.

Klasse A - Motorrad ohne Einschränkung

Nach weiteren 2 Jahren, also mit frühestens 20 Jahren, können Besitzer eines A2-Scheines, wieder durch eine praktische Fahrprüfung oder durch 7 Fahrstunden zum Führerschein der Klasse A aufsteigen.

Besitzer des A-Scheins unterliegen keinerlei Beschränkungen hinsichtlich Hubraum oder Leistung des Motorrades.

Direkteinsteiger, also diejenigen die keinen A2-Schein besitzen, müssen sich bis zum 24. Lebensjahr gedulden um die Prüfung für den A-Schein ablegen zu dürfen.

B111 - Motorad bis 125ccm

Wie bisher auch, können Besitzer eines B-Scheines mit vollendetem 23. Lebensjahr durch 6 Praxisstunden einen Führerschein der Klasse B "Code 111" erwerben. Dieser berechtigt zum Fahren eines Motorrads mit maximal 125ccm und 15 PS, also die selben Beschränkungen wie A1-Lenker.

Dieser Führerschein ist allerdings nur in Österreich gültig!

Weitere Infos

Eine gute Übersicht über alle Führerscheinklassen für Zweiräder und Mopedautos finden Sie unter Arge2Rad.at.

Detailierte Informationen zum Thema und einige Fallbeispiele gibt es ausserdem auf meinschein.at.

Anmerkung: Trotz sorgfältiger Prüfung übernehmen wir keinerlei Haftung für die Richtigkeit aller Angaben.

← Zurück